Slow Tourismus in der Euroregion Neiße - Verbindung von Kultur und Natur (2016-2019)

Bezeichnung des Programms: Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen – Tschechische Republik 2014-2020

Lead Partner: Pěnčín (Jablonec nad Nisou)
Projektpartner 1: Stadt Zittau

Projektbeschreibung:
Slow Tourismus beschreibt einen ressourcenschonenden und nachhaltigen Tourismus. In diesem Projekt stehen dabei das Kultur- und Naturerbe in Pěnčín und Zittau und dessen Umgebung im Vordergrund. Das sind insbesondere der

  • Naturpark Zittauer Gebirge,
  • das Isergebirge,
  • das Kittelhaus als Heimstätte von Josef Kittel, einem Arzt, Apotheker, und Wunderheiler im 18. Jhd.,
  • das Große und Kleine Zittauer Fastentuch, einzigartige mittelalterliche Zeugnisse von 1472 und 1573,
  • sowie traditionelles Handwerk, Legenden & Sagen.

Projektziele:

  • Entwicklung von Slow-Tourismus-Angeboten, die mehr Gäste ins Grenzgebiet ziehen und deren Aufenthaltsdauer verlängern
  • Steigerung des Bewusstsein über den Slow Tourismus unter der Fach – sowie fachfremden Öffentlichkeit
  • Umsetzungen gemeinsamer Marketingmaßnahmen im Bereich Slow Tourismus, darunter insbesondere die Bewerbung des Kulturdenkmales Kittel-Haus und die Erstellung eines Imagefilms
  • Rettung und Erschließung des Kulturdenkmales Kittelhaus als Veranstaltungs- und Ausstellungsort und damit als touristischer Anlaufpunkt
  • Verbesserung der touristischen Erschließung des historischen Stadtkerns von Zittau durch die Erweiterung des Informationssystems für Besucher um Info-Schilder, Bildschirme und Audio-Guides sowie neu geschaffene Ruhe– und Erholungszonen

Projektlaufzeit: 15.01.2016-15.07.2019

Gesamtsumme der Finanzierung: 1.122.297,85 €

Fördermittel der EU: 953.953,17 €

Umsetzung des Projektes:

  • 1. Workshop „Slow Tourismus in der Euroregion - Voraussetzungen und Möglichkeiten im Zittauer Gebrige und Lausitzer Gebirge/Isergebirge“, 04.04.-05.04.2017 Veranstaltungsort: Waltersdorf im Naturpark Zittauer Gebirge (D) => Pressemeldung
  • Kirmes bzw Wallfahrt in Pencin, 01.05.2017 am Kittelhaus in Pencin (CZ)

Das Hauptziel des Projektes besteht in der Bewahrung des Kulturerbesund Erhaltung der touristischen Attraktivität der gemeinsamen Grenzregion durch die Rekonstruktion/Bewahrung von Denkmälern, die Entwicklung des touristischen Angebotesund durch die gemeinsame Werbungfür das Kulturerbe in der Form von gedruckten und elektronischen Informationsmaßnahmen.